Dokumentierte Prozesse im Lotpastendruck

Die Optimierung Ihrer SMT-Fertigungsprozesse sollte schon beim Lotpastendruck beginnen – und ASM tut alles dafür, damit Sie gezielt optimieren können.

Mit DEK Verifikation & Traceability bietet ASM eine Lösung an, die eine lückenlose Dokumentation aller relevanten Druckparameter gewährleistet. Nur die jeweils für einen Auftrag zugelassenen Verbrauchsmaterialien werden verwendet, und der Drucker selbst zwingt die Maschinenbediener, dies zu verifizieren.
Mit DEK Verifikation & Traceability erbringen Sie beispielsweise die Dokumentation zur Rückverfolgbarkeit, wie sie in der Automobilindustrie gefordert ist.

DEK Verifikation & Traceability Merkmale

  • Die festgelegten Parameter werden zwingend eingehalten.
  • Ohne Scan der zugelassenen Materialien wie z.B. Schablone, Lotpaste und den Verbrauchsmaterialien wird der Druck nicht freigegeben.
  • Die zu verifiziernden Materialien können definiert und mit mehreren Möglichkeiten pro Material hinterlegt werden.
  • 2D oder 3D-Barcodes ermöglichen die lückenlose Rückverfolgung der mit Zeitstempel registrierten Leiterplatten.
  • Dokumentation kompatibel mit gängigen Traceability-Programmen.
  • Schnelle Konfiguration über Instinctiv™ V9 User-Interface.
  • SPC Prozessinformationen wie Rakeldruck, Temperatur etc. können der Leiterplattennummer zugeordnet werden.